Hl. Katharina von Alexandria

 

 
St


Abb. Echtgold

Ökumenischen Heiligenlexikon!


Märtyrerin, 25. November
geboren: 3. Jhd. in Alexandria, Ägypten
gestorben: um 306 in Alexandria
Patronin der Mädchen, Jungfrauen und Ehefrauen; Lehrer Studenten und Schüler; der Redner; aller Berufe , die mit Rädern und Messern zu tun haben; der Anwälte und Notare; der Schneider; bei Zungenleiden und Migräne; zur Auffindung von Ertrunkenen; Nothelferin
Der Legende nach war Katharina eine hochgebildete und kluge Jungfrau von 18 Jahren und besiegte die 50 von Kaiser Maximus berufenen heidnischen Philosophen in der Disputation über die Wahrheit des Christentums. Daraufhin sollte sie den Götzen opfern, was sie standhaft verweigerte. Da ließ sie der Kaiser mit Ruten schlagen und in einen finsteren Erker werfen, wo sie aber von Engeln wunderbar genährt und gepflegt wurde. Nach 12 Tagen wurde sie von der Kaiserin befreit, doch der erzürnte Kaiser verurteilte Katharina zum Tode durch Rädern. Als man sie zur Marter führte, zerschlug ein Engel das Marterrad mit den scharfen Eisenspitzen.

Die Kaiserin hatte dies vom Fenster aus mit angesehen und bekannte sich als Christin. Auch Porphyrus, der Gefängniswärter Katharinas, und viele Soldaten legten Zeugnis für Christus ab. Da wurden sie alle gemartert und enthauptet. Aus dem Leib Katharinas floß Milch statt Blut. Engel trugen ihren Leichnam zum Berg Sinai, wo man ihn bestattete. Über ihrem Grab entstand ein Kloster, das Katharinenkloster.

Darstellung: mit zerbrochenem Rad und Buch

Geringfügige Farbabweichungen sind durch die Handbemalung möglich
Bemalung-Oberflächen Sockel mit Wunschgravur machen Ihre Figur zu einen persönlichen Geschenk
Versandkosten Am Tag des Versandes erhalten Sie Ihre Paketnummer per Email
Deutschland innerhalb von 2 - 7 Tagen, bei Auslandslieferungen innerhalb von 5 - 9 Tagen nach Auftragsbestätigung (bei vereinbarter Vorauszahlung am Tag nach Ihrer Zahlungsanweisung). Beachten Sie, dass an Sonn- und Feiertagen keine Zustellung erfolgt.